Sven Braun jüngster Saarländischer Steuerberater

VÖLKLINGEN Sven Braun ist jüngster saarländischer Steuerberater. Sven Braun unterstützt seinen Vater Olaf seit 2003 in dessen Kanzlei. Inzwischen wurde der 26-jährige Diplom-Betriebswirt (FH) zum jüngsten Steuerberater des Saarlandes bestellt. Die Kanzlei in der Bismarckstraße 7 (Merkurhaus) leiten Vater und Sohn gemeinsam. Wie funktioniert das Vater-Sohn-Team? “Wir arbeiten reibungslos und erfolgreich zusammen“, betonen sie. Während der auf mehr als 25 Jahre Berufserfahrung zurückblickende Vater einen seit Jahren zufriedenen Mandantenstamm aufgebaut hat, bringt sein Sohn Sven fortschrittliche Ideen und Gedanken ein. Von dieser Kombination profitieren natürlich auch die Mandanten. Beispiel: Das Jahresabschlussgespräch wird mit Beamer und Leinwand geführt. Durch die verständlichen Grafiken werden zukünftige Entscheidungen der Mandanten unterstützt. Außerdem hat sich die Kanzlei auf Existenzgründungsberatung und Wirtschaftsberatung spezialisiert. So ist sie auch Mitglied in der Saarländischen Offensive für Gründer (SOG Saarland).

Derzeit umfasst das Völklinger Team 16 Mitarbeiter, darunter Diplombetriebswirte, Bilanzbuchhalter, Steuerfachwirte und Steuerfachangestellte. Es wird größten Wert auf eine hohe Qualifikation und Weiterbildung der Mitarbeiter gelegt, um sie auf dem neusten Stand der Steuerrechtsprechung zu halten. Die Kanzlei Braun bildet auch mit großem Erfolg junge Menschen zum Steuerfachangestellten aus. So kommt es nicht selten vor, dass ein Auszubildender die Ausbildung mit der Note Sehr gut abschließt.

Wie viele andere ist auch Olaf Braun nach der Wende “gen Osten gezogen”. Die MERKURA REVISION, deren Geschäftsführer Olaf Braun ist, beschäftigt in Kamenz bei Dresden (Sachsen) sieben Mitarbeiter.

Erschienen im Wochenspiegel Saar 11/2006

Den eingescannten Artikel als pdf anschauen: Perfektes Vater-Sohn-Team (Wochenspiegel Saar)

08.11.2006|